Deutscher Gewerkschaftsbund

09.06.2022
Infoveranstaltung mit Christoph Butterwegge

Die polarisierende Pandemie

Zwischenbilanz hinsichtlich ihrer langfristigen Konsequenzen für die Ungleichheit in Deutschland

Infoveranstaltung vom
Bochumer Bündnis für Arbeit und soziale Gerechtigkeit
Moderation: Stefan Marx (Regionsgeschäftsführer DGB Ruhr-Mark)

Es ist zwar schon viel über die unmittelbaren Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf Staat, Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert, aber noch keine Zwischenbilanz hinsichtlich ihrer langfristigen Konsequenzen für die Ungleichheit in Deutschland gezogen worden. Die ökonomischen, sozialen und politischen Spaltungstendenzen haben sich während der pandemischen Ausnahmesituation verschärft. Wachsende Ungleichheit gefährdet den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Di 14. Juni 2022 - 18.00 Uhr - Quartiershalle in der KoFabrik
Stühmeyerstraße 33, 44787 Bochum
Der Eintritt ist frei.
Es bestehen die 3G-Regeln und Maskenpflicht (medizinische Maske).

Christoph Butterwegge hat von 1998 bis 2016 Politikwissenschaft an der Universität zu Köln gelehrt und im Mai 2022 sein neues Buch „Die polarisierende Pandemie. Deutschland nach Corona“ bei Beltz Juventa veröffentlicht.

Veranstaltungs-Flyer zum Herunterladen:


Nach oben

Der DGB Ruhr-Mark bei

DGB-Rentenkampagne

Logo Claim DGB-Rentenkampagne: Rente muss für ein gutes Leben reichen
DGB

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

gegenblende - das DGB-Debattenportal
DGB/Spiekermann