Deutscher Gewerkschaftsbund

13.02.2019

Internationaler Frauentag 2019 in Hagen

Alle Termine und Veranstaltungen

Frauentag

DGB


Mittwoch, 6. März, 18.00 Uhr
Ausstellungseröffnung: „Nichts war vergeblich – Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus“

Kulturzentrum Kultopia
Konkordiastraße 23-25
58095 Hagen

Eröffnung durch den DGB und den Oberbürgermeister der Stadt Hagen.

Der Beitrag von Frauen im Widerstand gegen die Hitler-Diktatur ist wenig erforscht und gewürdigt worden. Ihr Mut stand dem der Männer nicht nach, doch ihre Geschichten sind wenig im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankert. Dem will eine Ausstellung des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945 e.V. abhelfen, die Frauen vorstellt, die sich nicht mit Gleichschaltung und Terror abfinden wollten. Sie halfen Verfolgten, verfassten Flugblätter und setzten bei gefahrvollen Aktionen ihr Leben aufs Spiel.

Die Ausstellung zeigt 18 Biografien von Frauen, die sich in vielfältiger Weise gegen das Naziregime aufgelehnt haben – widerständig waren.  Sie räumt mit der Vorstellung auf, dass nur Männer im Widerstand aktiv waren und die Frauen eine nebensächliche, dienende Rolle gespielt hätten und erzählt Geschichten von Frauen, die mutig und eigenständig handelten.

Führungen durch die Ausstellung können vom 7. bis 15. März unentgeltlich vereinbart werden (Paula Neubauer paula@kultopia.de).

 

Flyer zur Ausstellungseröffnung: 

 


Freitag, 8. März, 10.30 Uhr
Frauenbrunch in "Luthers Waschsalon"
Körnerstr. 75
58095 Hagen 

 


Samstag, 9. März, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
DGB-Frauenausschuss beim “Markt der Möglichkeiten“
Gemeindesaal Johanniskirche am Markt
Frankfurter Straße 100
58095 Hagen

Hagener Frauen treffen sich am Markt beim “Markt der Möglichkeiten“

Die Hagener Frauengruppen stellen sich vor. Bei Heiß- und Kaltgetränken sowie Kuchen wünschen sich die aktiven Hagener Akteurinnen (nicht nur) mit Frauen ins Gespräch zu kommen und Informationen auszutauschen. Fragen, Antworten und hoffentlich auch Spaß in gemütlicher Runde …

 

Flyer der Gleichstellungsstelle und der Frauengruppen:

 


Sonntag 10. März, 10.00 Uhr
DGB Matinée mit Brunch und Kabarett

Kulturzentrum Pelmke
Pelmkestr. 14
58089 Hagen

Eintritt frei
Brunch gegen Spende

Ab 10.00 Uhr Brunch gegen Spende, um 11.30 Uhr Begrüßung durch die DGB-Frauen und ab ca. 12.00 Uhr Anny Hartmann:

„No Lobby is perfect!“

Anny Hartmann – die pazifistische Schnellfeuerwaffe des politischen Kabaretts – präsentiert ihr Programm „No Lobby is perfect.“ Als Diplom Volkswirtin besitzt sie das Handwerkszeug, wirtschaftliche und politische Winkelzüge zu durchblicken. Diese bereitet sie amüsant, schnell, bissig und leicht nachvollziehbar auf. Wer Anny Hartmann live sieht, kann sich ein paar Semester VWL-Studium ersparen. Und wer sie nicht gesehen hat, hat was verpasst.

Kostenlose Eintrittskarten für die Matinée sind bei den Gewerkschaften und beim DGB erhältlich (Körnerstraße 43, 58095 Hagen, Tel. 386040).

 

Einladung zur Matinée:

 


Do 21. März, 19.00 Uhr
Klarsichtkino: “Suffragette - Taten statt Worte!“
Kulturzentrum Pelmke
Pelmkestraße 14
58089 Hagen
Eintritt: 3,00 €

GB 2015, Regie: Sarah Gavron, 106 Min, mit Carey Mulligan, Helena Bonham-Carter, Meryl Streep u.a.

1903 gründete Emmeline Pankhurst (Meryl Streep) in Großbritannien die ‚Women’s Social and Political Union‘, eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren sowohl durch passiven Widerstand, als auch durch öffentliche Proteste bis hin zu Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte. Neben dem Wahlrecht kämpften sie für die allgemeine Gleichstellung der Frau und für heute so selbstverständliche Dinge wie das Rauchen in der Öffentlichkeit. Fesselnd wie ein Thriller erzählt Regisseurin Sarah Gavrons leidenschaftlich von den mutigen Pionierinnen in diesem Bürgerkrieg der Geschlechter.

 

Programmübersicht Klarsichtkino:


Nach oben

Der DGB Ruhr-Mark bei

DGB-Rentenkampagne

Logo Claim DGB-Rentenkampagne: Rente muss für ein gutes Leben reichen
DGB

Direkt zu ihrer Gewerkschaft