Deutscher Gewerkschaftsbund

01.09.2018
Antikriegstag 2018 in Hagen

Rente statt Raketen!

Gruppenfoto

DGB Ruhr-Mark

Die Aktion zum internationalen Antikriegstag - 1. September - in Hagen war ein voller Erfolg. Die Mitglieder des DGB-Stadtverbandes warben damit für die bundesweite Kampagne „Abrüsten statt aufrüsten“, die sich gegen das 2%-Ziel der NATO richtet.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.abruesten.jetzt

Zwei Prozent des BIP für den Rüstungsetat – das wären alleine in Deutschland weitere 30 Milliarden Euro, die im zivilen Bereich fehlen würden: für Investitionen in Bildung, Hochschulen, Schulen und Kitas, für den sozialen Wohnungsbau, für kommunale und digitale Infrastruktur, für eine gerechte und ökologische Gestaltung der Verkehrs- und Energiewende, für eine bessere Alterssicherung und mehr soziale Sicherheit.

Das konnten die PassantInnen auf eigens entworfenen Postkarten nachlesen, die mit prägnanten Slogans Investitionen in zivile Aufgaben forderten.

 

Slogans zum Antikriegstag

DGB Ruhr-Mark


Nach oben

Der DGB Ruhr-Mark bei

DGB-Rentenkampagne

Direkt zu ihrer Gewerkschaft