Deutscher Gewerkschaftsbund

04.07.2018

Regionales Bündnis für Mobilität gewürdigt

Mitglieder Bündnis für Mobilität

v.l.n.r.: Jan Tornow (SIHK Hagen), Hubert Hakenberg (Initiative Pro A46), Clemens Bien (DGB-Region Ruhr-Mark), Achim Vanselow (DGB NRW).
DGB-Region Ruhr-Mark

Lückenschluss A46: Wir sind das jüngste regionale Bündnis für Mobilität in NRW. Daher ließ es sich der Verkehrsminister nicht nehmen, unser Projekt heute beim Infrastrukturforum in Essen besonders zu würdigen. Und er ergänzte: Geld ist genug da. Daran werden wir ihn natürlich gern erinnern.

Im Bündnis mit Kammern, Politik, Verwaltung und vielen weiteren Partnern setzen wir uns darüber hinaus für die zügige Spurerweiterung der A45 und die Erneuerung der zahllosen Talbrücken in Südwestfalen ein.

 


Nach oben

Der DGB Ruhr-Mark bei

DGB-Rentenkampagne

Direkt zu ihrer Gewerkschaft